Muffins und Cupcakes,  Rezepte

Chocolate Chip Muffins

Springe zu Rezept

So einfach diese kleinen Küchlein auch aussehen, so sehr haben die mich in ihrer Zubereitung auch schon geärgert. Vielleicht lasse ich mich bei meiner Vorstellung eines idealen Muffins auch zu sehr von den Industrieprodukten leiten, die einfach immer eine schöne Wölbung haben und dabei innen wunderbar saftig sind. Aber meine Muffins waren häufig von diesem Ideal um einiges entfernt.

Entweder waren sie mir zu flach, zu trocken, zu fest, zu bröselig oder manchmal auch zu matschig. Nach vielen Versuchen, ist dann dieses Rezept entstanden. Dabei war es mir wichtig, dass die Anzahl der Zutaten überschaubar bleibt. Ich habe schon Rezepte gesehen bei denen zusätzlich zur Butter noch Öl verwendet und Milch mit Buttermilch gemischt wird. Allerdings ist mir das für ein solides Grundrezept zu kompliziert.

Die Buttermilch machts

Bei aller Einfachheit muss aber trotzdem irgendwie das richtige Maß an Feuchtigkeit in den Teig hinein, damit das Backergebnis schön saftig ist. Hier hat sich für mich die Zugabe von Buttermilch als optimal herausgestellt. Die erfrischende leichte Säure der Buttermilch verleiht den Muffins einen sehr angenehmen Geschmack. Außerdem stelle ich immer wieder fest, dass Gebäck mit Buttermilch eine besonders schöne Struktur bekommt und sehr gut aufgeht. Wahrscheinlich liegt dies an den erhöhten Anteil an Milchsäurebakterien in der Buttermilch, was als zusätzliches Backtriebmittel wirkt.

Noch ein Tipp für die Optik

Besonders appetitlich finde ich es, wenn nach dem Backen von außen bereits Schokostückchen sichtbar sind. Wenn euch das auch so geht, dann behaltet einige Schokostückchen übrig, die ihr nicht sofort mit unter den Teig rührt. Wenn ihr den Teig in den Förmchen verteilt habt, legt ihr 2-3 Stückchen Schokolade noch zusätzlich auf den Teig. Diese versinken dann nicht während des Backens und verleihen euren Muffins eine noch schönere Optik.

Chocolate Chip Muffins

Mein liebstes Grundrezept für lockere, saftige und optisch tolle Muffins.
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Portionen 8 Stück
Kalorien 223kcal

Equipment

  • Küchenmaschine oder Handmixer
  • Muffinbackblech + Papierförmchen

Zutaten

  • 70 g Butter
  • 60 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 80 ml Buttermilch
  • 175 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 60 g Chocolate Chunks

Anleitungen

  • Stellt euren Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze und heizt diesen vor.
  • Gebt die zimmerwarme Butter, den Zucker und das Vanilleextrakt in eure Rührschüssel und schlagt die Mischung richtig schaumig. Je nach verwendetem Rührer dauert das zwischen 5 bis 10 Minuten. Die Mischung wird während des Schlagens immer heller und fluffiger.
  • Gebt das Ei hinzu und rührt es vollständig unter.
  • Mischt das Mehl mit dem Backpulver.
  • Gebt die Mehl-Backpulver-Mischung zuammen mit der Buttermilch zur Buttermischung und verrührt alles zügig zu einem glatten Teig.
  • Von den Chocolate Chunks nehmt ihr 1 EL weg und lasst sie übrig. Die restlichen Chocolate Chunks hebt ihr vorsichtig unter den Teig,
  • Verteilt den Teig in euren Muffinformen. Die Förmchen dürfen gerne bis kurz unter den Rand gefüllt sein.
  • Jetzt verteilt ihr noch die restlichen Chocolate Chunks auf euren Muffins.
  • Backt die Muffins für ca 20 Minuten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating