Kuchen und Torten,  Rezepte

Festlicher Nuss-Nougat-Käsekuchen

Ich liebe Käsekuchen! Beim Durchstöbern meiner letzten Rezepte fiel mir da schnell auf, dass ich schon viel zu lange keinen mehr gebacken habe. Allerdings wollte ich nicht den x-ten klassischen Käsekuchen haben! Es sollte etwas ausgefallener werden. So entstand dieser festliche Nuss-Nougat Cheesecake, der nicht nur geschmacklich sondern auch optisch mit jeder feinen Torte mithalten kann.

Springe zu Rezept
Ein Nougat-Drip und Sahnetupfen verleihen dem Käsekuchen eine festliche Optik

Mein Geheimnis für einen fluffigen Biskuit

Im Inneren verbergen sich zusätzlich zur Käsemasse noch zwei aromatisch getränkte Biskuitböden. Damit Biskuit auch ohne die Zugabe von Backpulver schön fluffig wird, hebe ich das geschlagene Eiweiß mit Hilfe eines möglichst großen Schneebesens in drei Teilen vorsichtig unter die Eigelbmasse. Der erste Teil dient dazu, die Eigelbmasse leicht aufzulockern. Dazu siebe ich das Mehl und gebe einen weiteren Teil des Eischnee. Anschließend wird Beides in die Eigelbmasse eingearbeitet. Das Mehl führt hier dazu, dass die Masse leicht an Volumen verliert und etwas zusammenfällt. Danach wird der dritte Teil Eischnee untergehoben, wodurch wieder mehr Lockerheit in die Masse kommt.

Eine Tränke aus Espresso und Nuss-Likör sorgt dafür, dass der Biskuit schön saftig und herrlich aromatisch wird. Für eine alkoholfreie Variante, kann der Nuss-Likör einfach durch Nuss-Sirup ersetzt werden.

Cremige Käsemasse

Mascarpone in der Käsemasse sorgt hier für extra Cremigkeit. Damit die Käsemasse beim Backen nicht zu trocken und dunkel wird, verwende ich eine Backtemperatur von 160 Grad. Nach einer Backzeit von genau 60 Minuten, hatte der Kuchen bei mir die optimale Konsistenz!

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Ihr habt Leckereien von mir nachgebacken? Dann verlinkt mich super gerne auf Instagram. Markiert mich mit @dailysugarlove auf euren Bildern oder verwendet den Hashtag #dailysugarlove damit ich alles sehen und bewundern kann. 1000Dank!

Du suchst eine Plattform, wo du alle deine Fragen rund um das Thema Backen stellen und du dich dazu austauschen kannst? Dann komm in meine Facebook-Gruppe. Den Link findest du hier.

Festlicher Nuss-Nougat-Käsekuchen

Ein festlicher Käsekuchen mit leckerem Nuss-Nougat und aromatisch getränkten Biskuitböden.
Vorbereitungszeit 1 Stunde 30 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Kühlzeit 1 Stunde
Portionen 12 Stück

Equipment

  • Springform Durchmesser 24cm
  • Spritzbeutel mit Lochtülle
  • Küchenmaschine oder Handmixer
  • Küchensieb

Zutaten

Mürbeteig

  • 150 g kalte Butter
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 300 g Mehl
  • 75 g Puderzucker
  • 1 Eigelb Eiweiß kommt in die Käsemasse

Biskuitteig

  • 4 Eier
  • 90 g Zucker
  • 125 g Mehl

Käsemasse

  • 500 g Magerquark
  • 250 g Mascarpone
  • 150 g Zucker
  • 4 Eier
  • 1 Eiweiß
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver

Zusätzlich

  • 150 g Nuss-Nougat
  • 200 ml Sahne
  • 1 EL Zucker
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 80 ml Espresso
  • 4 EL Nusslikör alternativ Nuss-Sirup
  • Kakaopulver zum Bestäuben

Anleitungen

Mürbeteig

  • Gebt Mehl, Puderzucker, Vanillezucker und Eigelb in eure Schüssel und fügt die Butter in kleinen Flöckchen hinzu.
  • Verknetet alles zusammen mit 2-3 EL kaltem Wasser z.B. mit dem Knethaken eures Rührgerätes zu einem glatten Teig.
  • Wickelt den Teig in Frischhaltefolie und legt ihn bis zur weiteren Verarbeitung in den Kühlschrank.

Biskuitteig

  • Heizt den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor.
  • Trennt die Eier.
  • Schlagt das Eiweiß steif und lasst dabei 40g Zucker einrieseln.
  • Gebt das Eigelb mit 50g Zucker in eine weitere Schüssel und schlagt die Masse schaumig.
  • Hebt 1/3 des Eischnee unter euren Eigelbschaum. Am besten geht das mit einem großen Schneebesen.
  • Siebt das Mehl über die Eigelbmischung, gebt die Hälfte des restlichen Eischnee dazu und hebt die Zutaten erneut unter.
  • Zum Schluss wird der restliche Eischnee vorsichtig untergehoben.
  • Füllt eure Biskuitmasse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle.
  • Malt zwei Kreise mit einem Durchmesser von ca. 22cm auf einen Bogen Backpapier. Hierfür könnt ihr eine Springform mit dem entsprechendem Durchmesser zur Hilfe nehmen.
  • Spritzt die Biskuitmasse spiralförmig auf die vorgezeichneten Kreise.
  • Backt die Biskuit-Kreise auf mittlerer Schiene für ca. 14min und lasst sie nach dem Backen etwas abkühlen.

Käsemasse

  • Reduziert die Temperatur eures Backofens auf 160Grad.
  • Verrührt alle Zutaten zu einer glatten Masse.
  • Rollt den kalten Mürbeteig auf einer leicht bemehlten Fläche etwa 5mm dick aus, schneidet einen Kreis aus in der Größe eurer Springform und legt diesen in die Form.
  • Aus dem restlichen Teig schneidet ihr 4cm breite Streifen und legt diese am inneren Rand der Springform entlang.
  • Erwärmt euer Nuss-Nougat in der Mikrowelle.
  • Bestreicht den Mürbeteigboden dünn mit dem flüssigen Nuss-Nougat.
  • Legt einen Biskuitkreis auf den Mürbeteigboden.
  • Vermischt den Espresso mit dem Nusslikör.
  • Tränkt den Biskuitkreis mit der Hälfte der Espressomischung.
  • Füllt die Hälfte der Käsemasse in die Form.
  • Verteilt etwas Nuss-Nougat auf der Käsemasse und durchzieht alles einige Male mit einer Gabel.
  • Legt den zweiten Biskuitkreis auf und tränkt diesen mit der restlichen Espressomischung.
  • Füllt die restliche Käsemasse in die Form.
  • Backt den Kuchen auf unterer Schiene für ca. 60min.
  • Lasst den Kuchen vollständig abkühlen und löst ihn anschließend aus der Form.
  • Schlagt die Sahne mit Zucker und Sahnesteif und füllt diese in einen Spritzbeutel.
  • Gebt das restliche Nuss-Nougat am Rand entlang auf euren Kuchen und lasst es dabei seitlich leicht runterlaufen.
  • Mit der Sahne spritzt ihr Tupfen in die Mitte des Kuchens und bestäubt alles abschließend mit Kakaopulver.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating